Xavin Scoring - Das Bewertungssystem von Xavin

Um unsere Projekte objektiv beurteilen zu können, haben wir ein eigenes Scoring-System entwickelt. Jeder unserer Projektstarter erhält durch das Scoring eine Note in der Bandbreite zwischen A+ und E, welche als Anhaltspunkt für die Bonität des jeweiligen Projektstarters dienen soll.

Score

Die Scoring-Note setzt sich aus vielen verschiedenen Einflussfaktoren zusammen. Die wichtigsten wollen wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen:

Projektstarter

Einen großen Einfluss auf die Scoring-Note hat die Unternehmensstruktur des Projektstarters, wobei folgende Punkte besonders wichtig sind:

  • Welche Unternehmensform liegt vor?
  • Seit wann existiert das Unternehmen?
  • Wie sieht die Erfolgsbilanz vergangener Projekte bei Xavin aus?

Hinzu kommen viele weitere Faktoren, welche mit in die Note einfließen, wie z. B. die Überprüfung eingereichter Unterlagen des Unternehmens.

Finanzielle Verhältnisse

Natürlich machen wir uns vorab auch ein umfassendes Bild von der wirtschaftlichen Lage des Projektstarters. Neben der Prüfung des Jahresabschlusses, sind folgende Punkte wichtig:

  • Nettoverschuldungsgrad
  • Schuldendienstdeckungsgrad
  • Einfluss von staatlichen Zuschüssen oder Spenden
  • Weitere geplante Investitionen
  • Laufende Verbindlichkeiten und Tilgungen

Weitreichende Einflussfaktoren

Projektstarter sind individuell. Deshalb müssen diese auch unabhängig bewertet werden können. Natürlich kann man klare Fakten und harte Finanzzahlen bewerten. Aber bei den meisten Unternehmen gibt es daneben Bereiche, welche nicht anhand einer Liste bewertet werden können. Wir beziehen diese Punkte zusätzlich in die Scoring-Note ein und würdigen gute Eigenschaften bzw. tadeln negative Aspekte. Hier einige Beispiele:

  • Vorliegen einer Patronatserklärung
  • Hohe Anzahl an Voranmeldungen für die Leistung des finanzierten Projekts (z.B. Schüleranmeldungen)
  • Besonders hohe Förderquote (Fördergelder) des finanzierten Projekts
Bild von Tobias Ungerer
Autor: Tobias Ungerer
Tobias ist Gründer und Geschäftsführer von Xavin. Seit 2018 verfolgt er die Vision sozial nachhaltige Geldanlage in Deutschland zu ermöglichen.