Ein Jahr später - Das konnte bei der Stuttgarter Schützengilde bewirkt werden

Wir sind stolz durch Xavin soziale und gemeinnützige Projekte in ganz Deutschland zu unterstützen. Insbesondere für Vereine bieten wir eine Plattform, um ihren Mitgliedern und regionalen Unterstützern geplante Projekte vorzustellen. Genauso entschied sich die Stuttgarter Schützengilde im Frühjahr 2020 dafür ihr neustes Projekt zur Modernisierung des Vereins über Crowdinvesting zu finanzieren - und das erfolgreich. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen das Projekt mit der Stuttgarter Schützengilde vor. Zusätzlich schauen wir uns an wie der aktuelle Stand ein Jahr später im Verein ist.

Worum ging es bei dem Projekt?

Die Stuttgarter Schützengilde ist mit ihrer Gründung im Jahr 1500 mit Abstand der älteste Verein in Stuttgart. Dementsprechend ist die Vereinsarbeit und Wahrung dieser Tradition mit ständiger Pflege und notwendigen Investitionen verbunden. Schließlich soll der Verein auch weiterhin fit für die Zukunft bleiben. Die Finanzierung der neuen Lüftungsanlage erfolgte mittels Crowdinvesting. Auf diese Weise wurden sowohl die Vereinsmitglieder, als auch externe Personen mit in das Projekt einbezogen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Punkte des Projektes für Sie zusammengefasst:

  • durch 16 Investoren konnten insgesamt 100.000 Euro gesammelt werden
  • ca. 90% der Investoren waren Vereinsmitglieder
  • 40.000 Euro dienen der Zwischenfinanzierung von Fördergeldern (Stadt Stuttgart und WLSB)

schuetzengilde

So sieht es bei der Stuttgarter Schützengilde heute aus:

Inzwischen ist ein Jahr seit der erfolgreichen Finanzierung der neuen Anlage vergangen. Auch heute noch ist der Verein begeistert von der erhaltenen Unterstützung und blickt zuversichtlich in die Zukunft:

„Wir sind den 16 Anlegerinnen und Anlegern sehr dankbar für die tolle Unterstützung. Dank Ihnen konnten wir dieses Projekt erfolgreich stemmen.“ - Daniel Feller, Finanzen Schützengilde

Weniger als ein Jahr nach der Finanzierung über Xavin war es schließlich soweit. Bereits Ende letzten Jahres konnte die Stuttgarter Schützengilde ihre neue Lüftungsanlage erfolgreich im Schützenhaus montieren. Allerdings hat auch bei diesem Projekt die momentane Situation ihre Spuren gezeigt. Insbesondere kam es zu Verzögerungen bei der Lieferung und beim Einbau der benötigten Materialien. Trotz dieser Hindernisse kann voraussichtlich Anfang 2021 die noch fehlende Elektroinstallation der Anlage fertiggestellt werden. Danach fehlen nur noch einige notwendige Kontrollmessungen, bevor die neue Lüftungsanlage endlich in Betrieb genommen werden kann. Mit der neuen Lüftungsanlage kann der Verein nicht nur seine Sportlerinnen und Sportler, sondern auch die Umwelt schützen. Schließlich ist das Schießen mit Feuerwaffen in geschlossenen Räumen mit der Entstehung von Gasen und Staub verbunden. Diese belasten nicht nur die Raumluft, sondern auch die Gesundheit. Die neue Anlage verringert eine Belastung in der Atemluft und verhindert somit folglich eine gesundheitliche Gefährdung der Sportlerinnen und Sportler.

Bild von Hannah Louisa Struif
Autor: Hannah Louisa Struif
Mitverantwortlich für das Kampagnenmanagement bei Xavin.