Komplettsanierung der Umkleide- und Sanitärräume für die TGS Walldorf

TGS Walldorf

Komplettsanierung der Umkleide- und Sanitärräume für die TGS Walldorf

TGS Walldorf

Komplettsanierung der Umkleide- und Sanitärräume für die TGS Walldorf

TGS Walldorf

+0,15 % p.a. Bonuszins für alle Anlagen bis Ende Dezember

1,25% 5 Jahre 63
Zinssatz (Festzins) Laufzeit Investoren

250.000 € von 250.000 €

Das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen!



Projektüberblick

Projektvolumen:
250.000€
Zins (Festzins):
1,25%
Tilgungsart:
Zins jährlich, Tilgung endfällig
Art:
Qualifiziertes Nachrangdarlehen
Funding Enddatum:
28.02.2021

Hinweis gemäß §12 Vermögensanlagegesetz:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr

TGS Walldorf
Turngesellschaft Walldorf 1896 e.V.

Zum Profil

Ansprechpartner

Karl-Heinz Almstetter
Vizepräsident

Lutz Mehltretter
Präsident

Monika Stöltzing-Kemmerer
Vizepräsidentin

Karolin Gross
Xavin Team


Das Projekt

Die Turngesellschaft Walldorf 1896 e.V. ist mit derzeit ca. 4.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine im Kreis Groß-Gerau in Hessen. Für alle Altersklassen bietet der Verein eine große Vielfalt an attraktiven Sportarten in über 18 Abteilungen an. Seit den 90er Jahren wird auch ein vereinseigenes Fitness-Studio betrieben, das sich großer Beliebtheit erfreut. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, wurde 2008 ein neues Bewegungszentrum mit dem Schwerpunkt Fitness-Studio in Betrieb genommen.

Leider wurde in den Wintermonaten der Folgejahre in den im Souterrain liegenden Umkleide- und Sanitärräumen immer wieder Schimmelbildung festgestellt. Obwohl teure Grundreinigungen mit anschließenden Desinfektionen durchgeführt wurden, beseitigten diese nicht die Ursachen. Umfassende Untersuchungen der Räumlichkeiten und der Bausubstanz stellten heraus, dass die Ablaufrinnen in den Duschräumen nicht abgedichtet waren, so dass das Wasser in den Unterboden eindringen konnte. Zusätzlich wurde die wiederkehrende Schimmelbildung im Laufe der Jahre auch durch undichte Fenster begünstigt.

Notwendig ist daher eine Komplettsanierung des gesamten Souterrains einschließlich aller Umkleide- und Sanitärräume, um eine Gesundheitsgefährdung aller Nutzer auszuschließen. Die Kosten für die umfassenden Baumaßnahmen, zu denen der Austausch der Wasserablaufrinnen, die Erneuerung des Estrichs einschließlich der notwendigen Fliesenarbeiten sowie neue Fenster gehören, belaufen sich auf rund 250.000 Euro.

Was bedeutet das Projekt für die TGS Walldorf?

Die Umkleide- und Sanitärräume im Bewegungszentrum stehen nicht nur den Mitgliedern des Fitness-Studios zur Verfügung, sondern auch allen Sportlern, die die großzügigen Außenanlagen des Vereins nutzen. Dazu gehören Schulklassen der örtlichen Grundschulen sowie Kindergartengruppen. Auch die Teilnehmer von Großveranstaltungen des Vereins wie dem Beach-Turnier der Handballabteilung sowie dem internationalen Flagfootball-Turnier mit Mannschaften aus aller Welt erwarten eine funktionierende und saubere Infrastruktur.

Die Gesundheit der Mitglieder und der Gastgruppen stehen für die TGS absolut im Vordergrund. Daher sind seit einiger Zeit große Teile der Räumlichkeiten geschlossen und es müssen vorübergehend Ausweichräume genutzt werden. Um den gewohnten unkomplizierten Ablauf im Verein wiederherzustellen und wieder Freude am Studiobesuch zu haben, ist eine Komplettsanierung unvermeidbar und muss dringend durchgeführt werden.

Was bedeutet eine Anlage in das Projekt?

Eine Anlage in das Projekt ist nicht nur mit einer attraktiven Rendite verbunden. Viel mehr unterstützen Sie durch Ihre Anlage die Modernisierung der TGS sowie die Gesundheit der Mitglieder durch die Beseitigung der gesundheitsschädlichen Gefahr durch Schimmel.
Die Sanierung der Umkleide- und Sanitärräume motiviert die sportbegeisterten Mitglieder, wieder zu trainieren und fördert den regelmäßigen Sportunterricht der örtlichen Schulen und Kindergärten. Auch die Teilnehmer an den Großveranstaltungen werden gerne wiederkommen.
Sie investieren daher nicht nur in den Verein, sondern langfristig auch in die Liebe von Alt und Jung zum Sport.

Darlehenspakete und Prämien

Die TGS Walldorf bietet Anlegerinnen und Anlegern die Wahl zwischen vier Darlehenspaketen bei einer Laufzeit von fünf Jahren.
Die möglichen Anlagebeträge der Darlehenspakete liegen zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro. Für die Darlehen erhalten Anleger einen Zinssatz in Höhe von 1,25 % p.a. Bei Zeichnung bis 31. Dezember 2020 erhalten Sie zudem einen Zinsbonus von 0,15 % p.a. Zusätzlich gibt es zu jeder Geldanlage eine Prämie in Form eines Verzehrgutscheins der vereinseigenen Gaststätte.

Sie haben noch weitere Fragen zur allgemeinen Finanzierung, Vertragsabwicklung oder anderen Punkten? Dann lesen Sie gerne in unseren FAQ's nochmals alles Wichtige nach. Sollten auch hier Ihre Fragen nicht beantwortet werden können, kommen Sie gerne persönlich auf uns zu.

Anlagebetrag:
1.000 €

Zinssatz (jährlich):
1,25%

Zinsertrag gesamt:
+62,50 €

Prämie:

10 Euro Verzehrgutschein TGS-Casino

Anlagebetrag:
2.500 €

Zinssatz (jährlich):
1,25%

Zinsertrag gesamt:
+156,25 €

Prämie:

20 Euro Verzehrgutschein TGS-Casino

Anlagebetrag:
5.000 €

Zinssatz (jährlich):
1,25%

Zinsertrag gesamt:
+312,50 €

Prämie:

30 Euro Verzehrgutschein TGS-Casino

Anlagebetrag:
10.000 €

Zinssatz (jährlich):
1,25%

Zinsertrag gesamt:
+625,00 €

Prämie:

40 Euro Verzehrgutschein TGS-Casino

Finanzierungsplan

Die gesamten Sanierungskosten belaufen sich auf 250.000 Euro und sollen vorerst komplett über Xavin finanziert werden.
Die Finanzierung über Xavin dient dabei als Vor- bzw. Zwischenfinanzierung eines langfristigen Bankdarlehens und öffentlicher Zuschüsse, die später in Anspruch genommen bzw. ausgezahlt werden.

Mittelverwendung

Die Gesamtsumme des Projekts beläuft sich auf rund 250.000 Euro. Diese wird dabei wie folgt verwendet:

Rückzahlungsplan

Die TGS befindet sich trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie in einer soliden finanziellen Lage. Seit 1994 wurden die vereinseigenen Sportstätten und Vereinsräume stetig erweitert und insgesamt knapp 7.000.000 Euro investiert. Davon sind derzeit noch ca. 700.000 Euro an restlichen Bankdarlehen offen. Bis 2025 werden sich diese jedoch auf etwa ein Drittel reduzieren. Demnach gibt es aus heutiger Sicht hinsichtlich der fristgerechten Rückzahlung der Darlehen keine Bedenken.

Insbesondere da die über Xavin zu finanzierende Summe in Höhe von 250.000 Euro der Vor- bzw. Zwischenfinanzierung von Bankdarlehen und öffentlichen Zuschüssen dient.
150.000 Euro der Gesamtsumme werden durch ein langfristiges Bankdarlehen zurückgezahlt, das ab 2026 in Anspruch genommen werden soll. Die restlichen 100.000 Euro sollen durch erwartete öffentliche Zuschüsse des Landes Hessen, des Kreises Groß-Gerau und der Stadt Mörfelden-Walldorf zurückgezahlt werden.
Die genannten Stellen gewähren den Förderbetrag teilweise erst nach Abschluss der Maßnahmen, so dass eine Zwischenfinanzierung der Zuschüsse erforderlich ist. Die genannten Zuschüsse sind noch zu beantragen, jedoch wird mit positiven Bescheiden gerechnet. Sollten die Zuschüsse entgegen unseren Erwartungen nicht oder nicht in voller Höhe genehmigt werden, so besteht auch hier die Möglichkeit, diesen Betrag durch ein langfristiges Bankdarlehen abzulösen.

Mitgliederentwicklung

In den vergangenen Jahren lag der Mitgliederbestand der TGS Walldorf jeweils bei ungefähr 4.500. Die TGS ist damit der größte Sportverein im Kreis Groß-Gerau. Über 90% der Mitglieder sind in Mörfelden-Walldorf wohnhaft, was ungefähr 12,5 % der Einwohner entspricht. Dies unterstreicht eindrucksvoll die Verbundenheit zwischen den Bürgern und dem Verein.

Die Corona-Pandemie und die dadurch behördlich angeordneten, monatelangen Schließungen der Sportstätten und Vereinsräume haben im Jahr 2020 leider auch bei der TGS ihre Spuren hinterlassen.
Während die Zahl der regulären Austritte bis Ende Oktober mehr oder weniger im üblichen Rahmen lag, hatte der Verein seit Mitte März kaum Neueintritte. Aus diesem Grund reduzierte sich der Mitgliederbestand bisher um rund 10%. Der Verein ist jedoch überzeugt, dass der Mitgliederbestand nach Abklingen der Pandemie aufgrund der modernen Sportstätten, der attraktiven Sportangebote und der gut ausgebildeten Trainer und Übungsleiter bald wieder zur alten Stärke zurückfinden wird.