Projekte /  Neue Reitböden für d...

Reit- und Fahrverein Herrenberg
Gemeinnützige Organisation

Neue Reitböden für den Reitverein Herrenberg (Laufzeit: 7 Jahre)

Finanziert
Zinsen
44.000 €
1.1 %
Tilgung: Zins/Tilgung: Zins jährlich, Tilgung endfällig
Mindestanlagebetrag: 1.000 €
Wichtiger Hinweis:
Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Vermittlung gemäß §2 VermAnlG. Für dieses Angebot besteht keine Prospektpflicht.
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagegesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Letzte Investitionen

vor 3 Jahren
Anonyme Investition
1.000 €
vor 3 Jahren
Anonyme Investition
2.500 €
vor 3 Jahren
Anonyme Investition
5.000 €
Projekt
Zahlen und Daten
Projektstarter
Der Grundgedanke unseres Reit. und Fahrverein Herrenbergs war schon immer Inklusivität. Der Reitsport sollte nicht nur den Besser-verdiener vorbehalten sein, sondern allen Interessierten nahegebracht werden. Seit Gründung sitzen wir am selben Standort. Früher, umgeben von Grünflächen, sind wir heute umgeben von Baustellen, Straßen und anderen Gebäuden. Um unseren Pferden eine artgerechte Haltung zu ermöglichen, ist die Aussiedlung der einzig richtige Schritt. Investieren Sie bei uns, damit wir weiterhin vielen Menschen, vor allem Kindern und Jugendlichen, den Sportkameraden Pferd näher bringen zu können.
- Petra Schulz , 1. Vorsitzende des Reitvereins Herrenberg

Das Projekt

Oberstes Ziel des Reitverein Herrenbergs ist es, die Begeisterung und Freude an der Arbeit mit Pferden, diese mit anderen Pferdeinteressierten zu teilen und weiterzuvermitteln. Dabei ist es gleichgültig, ob die Schülerinnen und Schüler schon fortgeschritten sind und an Turnieren teilnehmen oder sie noch blutige Anfängerinnen und Anfänger sind. Für jedes Niveau werden Unterrichtsstunden in den Kategorien Dressur, Springen und Voltige angeboten.

Anfang 2020 startete der Reitverein ein neues Großprojekt - die derzeitige Reitanlage im Ortskern von Herrenberg soll an den Stadtrand umgesiedelt werden. Unter anderem plant der Verein daher den Bau von zwei neuen Reithallen für die neue Reitanlage "Lettwiesenweg 1". Während der Neubau bereits weit fortgeschritten ist, ist die Innenausstattung Umfang des zu finanzierenden Projektes.

Der Boden für die beiden Reithallen, die Reitbanden, die Hallenbeleuchtung sowie die Blitzschutzanlage sollen über Xavin finanziert werden. In der neuen Reithalle soll ein weicher 20 x 40 m großer Sandplatz gebaut werden, um die Gelenke und Sehnen der Pferde während des Trainings bestmöglich zu schützen. Die größere, teilweise überdachte Reithalle (23 x 80 m) hingegen soll über ein Ebbe-Flut-Reitbodensystem zur Feuchtigkeitsregulierung verfügen. Ein idealer Boden gehört zu den wichtigsten Elementen einer Reitanlage, da nur dann, wenn die Tretschicht der Pferde gleichmäßig trittfest und elastisch ist, ein erfolgreicher Trainingsablauf gewährleistet werden kann. Die Reitbanden sollen optisch ansprechend mit Holzmehrschichtplatten realisiert werden. Die Hallenbeleuchtung wird mit LED Technik für den Trainingsbetrieb und die Turniere installiert. Eine Blitzschutzanlage sichert Mensch und Tier im Gewitterfall ab.

Das Besondere an diesem Verein:
Der Verein kann fast alle Kategorien des Reitsportes abdecken: Bereits die Kleinen ab vier Jahren werden bei den "Shettyfreunden" spielerisch an das Pferd herangeführt und lernen den verantwortungsvollen Umgang mit dem Tier. Darauf aufbauend gibt es eine Ponygruppe, in welcher der richtige Umgang und Pflege des Pferdes vertieft wird und die Basis für die reiterliche Weiterentwicklung gelegt wird. Für Dressur und Springen werden für Anfänger wie auch Fortgeschrittene Stunden angeboten. Dabei ist eine Ausbildung und auch die Turnierteilnahme möglich. Im Bereich Voltieren ist der Verein mit drei Gruppen ebenso breit aufgestellt. Von den Anfängern, über die Fortgeschrittenen bis zur Leistungsklasse M** wird alles abgedeckt. Auch pferdegestütztes Coaching, vorrangig für Jugendliche ist möglich.

Hervorzuheben sind außerdem die Schul-Kooperationen mit Herrenberger Schulen. Hier besuchen Schulklassen mit ihren Lehrern regelmäßig die Anlage, um speziellen Reitunterricht zu erhalten. Für dieses Engagement wurde der Verein 2018/2019 ausgezeichnet.

 

 

Was bedeutet das Projekt für den Reitverein Herrenberg?

Die Unterbringung der Reitanlage im Ortskern ist für den Reitverein Herrenberg mit einem hohen Zusatzaufwand verbunden. Die Anlage ist umgeben von Straßen und Baustellen und die wenigen Koppelflächen sind für die Pferde nur über eine vielbefahrene Straße erreichbar. Durch den Umzug erhofft sich der Verein daher nicht nur die Optimierung des Reitbetriebs, sondern auch eine artgerechtere Haltung für die Pferde. Zudem kann durch das neue Ebbe-Flut-Reitbodensystem eine gleichbleibend hohe Bodenqualität garantiert werden.

Mit dem Projekt positioniert sich der Reitverein dementsprechend als modern und zukunftsfähig und hofft so, noch mehr Pferdeliebhaber zu begeistern.

Was bedeutet eine Anlage in das Projekt?

Mit einer Anlage in das Projekt unterstützen Sie den Verein nicht einfach nur bei dem Bau von zwei neuen Reitböden. Vielmehr steigert der Umzug und die Modernisierung der Reitanlage steigert die Attraktivität des Vereins für Pferdeliebhaber und bietet allen voran auch den Pferden neue und leichter zugängliche Auslaufmöglichkeiten. Außerdem ist die Anlage in das Projekt natürlich auch mit einer emotionalen Rendite verbunden und demnach mit dem Gewissen, den Pferden eine artgerechte Haltung zu ermöglichen.

Ansprechpersonen

Deborah Bauerle

Kampagnenmanagement Xavin

deborah@xavin.eu

0711-92537862

Nachhaltigkeit

In Kooperation mit der Kreissparkasse Böblingen

Als Kooperationspartner unterstützt die Kreissparkasse Böblingen das Projekt mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro.

Finanzierungsplan

Die zwei neuen Reithallen erhalten jeweils einen neuen Reitboden. Für die Anschaffung und Verlegung der Böden entstehen Kosten von ca. 250.000 Euro. Der Württembergische Landessportbund (WLSB) fördert die Anschaffung mit 20% der förderfähigen Gesamtkosten. Der restliche Betrag wird komplett über Xavin finanziert.

Rückzahlungsplan

Die über Xavin zu finanzierende Summe in Höhe von 200.000 Euro wird durch die Einnahmen der Vermietung von Unterbringungsplätzen zurückgeführt. Es stehen für Einsteller insgesamt ca. 28 Plätze zur Verfügung, aufgeteilt in Paddock-Boxen und Offenstallhaltung. Feste Verträge für diese sind bereits unterzeichnet.

Des Weiteren stellt der Schulpferdebetrieb durch die Abrechnung über Monatspauschalen eine solide Einnahmesäule dar. Über verschiedene Veranstaltungen wie Turniere und Kurse in allen Schulferien, welche regelmäßig ausgebucht sind, können weitere Erträge generiert werden.

Mitgliederentwicklung

Die Entwicklung der Mitgliederzahl des Vereins war in den letzten Jahren relativ stabil und lag stets bei über 300 Mitgliedern. Durch den Neubau der Reitanlage und die damit verbundene Modernisierung erhofft sich der Verein in Zukunft ein weiteres Wachstum der Mitgliederzahlen.

Besonders die Jugendarbeit macht den Verein attraktiv. Dazu gehört bereits die Gewöhnung an die Pferde und Ponys für Kinder ab vier Jahren sowie die anschließende Ponygruppe. Auch die Kooperation mit den Herrenberger Schulen macht stets auf die Arbeit des Vereins aufmerksam und sichert neue Mitglieder.

Reit- und Fahrverein Herrenberg

Projekt(e)
1
Gründungsjahr
1951
Mitglieder
350

er Reitverein Herrenberg wurde im Jahr 1951 gegründet und hat sich seitdem die Ausbildung von Ross und Reiter zur Aufgabe gemacht.

Egal ob AnfängerInnen, Fortgeschrittene oder TuniersportlerInnen - der Verein bietet Unterrichtsstunden für jedes Niveau in den Kategorien Dressur, Springen und Voltige an. Schon die Kleinsten werden ganz behutsam und spielerisch an den Umgang mit Pferden herangeführt. Außerdem werden regelmäßig begleitete Ausritte angeboten. An oberster Stelle steht jedoch immer die Freunde und Begeisterung am Pferd.

Besonders die Kinder werden im Verein groß geschrieben: 2018/2019 zeichnete der Württembergischen Pferdesportverband den Verein für das Projekt „Schule und Verein“ aus. Ebenso wertvoll ist die Arbeit von Lisa Burkhardt. Bei ihren Therapiestunden bietet sie pferdegestütztes Coaching an und ermöglicht so Kindern und Erwachsenen mit besonderen Herausforderungen fertig zu werden und diese zu meistern.

Ansprechpersonen

Petra Schulz

1. Vorsitz des Vereins

p.schulz29@gmx.de

0171 8718911

Norbert Zimmermann

Projektleiter

Björn Strobl

Ansprechpartner KSK Böblingen

bjoern.strobl@kskbb.de

07031 77-3215