Projekte /  Sportfabrik Rodgau -...

Sportfreunde Rodgau e.V. 1911
Gemeinnützige Organisation

Sportfabrik Rodgau - Mehr Raum für Sport & Spaß!

Finanziert
Zinsen
420.000 €
1.5 %
Tilgung: Zins/Tilgung: Zins jährlich, Tilgung endfällig
Mindestanlagebetrag: 200 €

Dieses Projekt wurde bereits erfolgreich mit Xavin finanziert. Helfen Sie bei kommenden Projekten mit und tragen Sie sich für unseren Newsletter ein. Sobald ein neues Projekt gestartet wird, informieren wir Sie per E-Mail.

Wichtiger Hinweis:
Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Vermittlung gemäß §2c VermAnlG.
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagegesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Letzte Investitionen

vor 4 Jahren
Anonyme Investition aus Hessen
1.000 €
vor 4 Jahren
Anonyme Investition aus Hessen
2.500 €
vor 4 Jahren
Anonyme Investition aus Hessen
500 €
Projekt
Zahlen und Daten
Projektstarter
Unser Verein ist sehr erfolgreich und wir haben in den letzten Jahren viele neue Mitglieder gewonnen. Jetzt geht es darum, dem Verein eine echte Heimat für die nächsten Jahrzehnte zu geben. Die Sportfabrik Rodgau wird allen Mitgliedern und den Bürgern der Umgebung zur Verfügung stehen. Damit stärken wir die Attraktivität der ganzen Region. Deshalb geben auch das Land sowie die Stadt Fördergelder für unser Projekt. Bewirken auch SIe mit Ihrem Geld Großes für die Region und erhalten dafür auch noch eine finanzielle Rendite.
- Rudi Ott , Vorstand

 

Das Projekt

Auf einen Blick:

Was wird finanziert?
Die neue Sportfabrik Rodgau

Welche Summe wird über Xavin eingesammelt?
1. Fundingziel: 300.000 €
2. Fundingziel: 600.000 €

 

Seit einem ganzen Jahrhundert bieten die Sportfreunde Rodgau Sportbegeisterten in der Region die Möglichkeit, ihren liebsten Hobbies nachzugehen. Egal ob Cardio- und Kraft-Training, allgemeine Fitness, Radsport, Tanzen oder Volleyball, bei den Sportfreunden findet jeder das passende Sportangebot. Natürlich gibt es auch zahlreiche Angebote speziell für Kinder und Jugendliche.

 

Auch die Gemeinschaft im Verein wird groß geschrieben. Gemeinsame Besuche von Veranstaltungen, Spieleabende oder Wanderungen schaffen echte Zusammengehörigkeit. Wer es lieber bunt und lustig mag, kann sich im Verein der Abteilung Fastnacht anschließen.

 

 

Der Verein hat in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes Mitgliederwachstum erlebt. Analog der gesamten Stadt Rodgau, wuchs der Verein unter anderem durch die großen Neubaugebiete, die ein Ziel des Zuwachses der Rhein Main Region darstellen. Die Chancen dieses Zuwachses werden sich auch künftig in weiter steigenden Mitgliederzahlen widerspiegeln. Um die erfolgreiche Entwicklung fortzuführen, plant der Verein den Bau einer neuen Sporthalle - die Sportfabrik Rodgau soll entstehen!


Die aktuelle Sporthalle ist nämlich weder baulich noch energetisch zukunftsfähig und eine bessere Alternative wird dringend benötigt. Die Sportfarbik Rodgau stellt die grundlegende Infrastruktur dar, um den Mitgliedern weiterhin ein zukunftsfähiges und noch besseres Angebot zu ermöglichen. Um dieses Projekt zu ermöglichen, hat die Stadt Rodgau dem Verein ein Grundstück auf 99 Jahre verpachtet.

 

 

Die Sportfabrik Rodgau wird mit 2.433 Quadratmetern ausreichend Fläche für jede Menge Sport und Spaß bieten. Genug Platz also, um auch den höchsten Ansprüchen aller Sportfreunde gerecht zu werden und ein deutlich verbessertes Vereinserlebnis zu schaffen. Die Außenanlage der Halle wird ebenfalls neue Impulse für das Sportangebot bieten und den Gesamteindruck der neuen Infrastruktur unseres Vereins abzurunden.

 

 

 

Was bedeutet das Projekt für den Verein?

Die SF Rodgau haben sich in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen Traditionsverein mit modernem Leistungsangebot entwickelt. Höchste Zeit also, dass auch die Infrastruktur des Vereins mit diesem Prozess schritt hält.

 

Die neue Sportfabrik Rodgau soll das zukünftige Zentrum der Vereinsaktivitäten darstellen und dem breiten Angebot des Vereins eine echte Heimat geben. Die Halle wird die Qualität der Aktivitäten für die Mitglieder erheblich steigern und ein modernes Erlebnis von Sport und Veranstaltungen ermöglichen. Bislang nutzt der Verein die eigene Halle für seine Angebote und hat zusätzliche Flächen in Form von Trainingsräumen angemietet. Um der steigenden Anforderung an Hallenkapazitäten Rechnung zu tragen, ist der Neubau der wichtigste Schritt in der Zukunftsplanung des Vereins.

 

Mehr anzeigen 

Ansprechpersonen

Deborah Bauerle

Kampagnenmanagement Xavin

deborah@xavin.eu

0711-92537862

Nachhaltigkeit

 

Finanzierungsplan

Die geplanten Gesamtkosten für den Bau der Sporthalle belaufen sich auf 2.700.000 Euro. Die Gesamtsumme unterteilt sich wie folgt:

 

Mittelverwednung (in €)

 

 

Fördergelder


Die Sportfreunde haben für das Bauprojekt Unterstützung von vielen Seiten erhalten. Sowohl das Land Hessen, der Kreis Offenbach, als auch die Stadt Rodgau haben Förderzusagen erteilt und beteiligen sich an dem Vorhaben. Somit erfährt das Projekt auch von öffentlicher Seite breite Unterstützung, da diese Fördergelder nicht zurückzuführen sind.

 

 

Eigenkapital, Namensrechte und Eigenleistung
Die Sportfreunde bringen ein Eigenkapital von 250.000 Euro in die Finanzierung ein. Des Weiteren wurden bereits die Namensrechte an der Sporthalle verkauft und Eigenleistungen für Tätigkeiten im Innenausbau bewertet. Diese bringen nochmal 400.000 Euro für die Finanzierung ein. Die Bauabschnitte der Außenanlage und des Innenausbaus wird zudem aufgeteilt, so dass die Kosten hierfür nicht sofort anfallen.


Darlehen Banken & Xavin
Das über Xavin eingesammelte Darlehen vervollständigt den Finanzierungsmix des Vereins für das Projekt, und ermöglicht Mitgliedern, Freunden und Sponsoren sich mit diesem Projekt zu identifizieren und direkt zu partizipieren. Der Verein baut die Sportfarbik Rodgau für die Mitglieder und Menschen in der ganzen Region. Sollten über Xavin mehr als 300.000 Euro eingesammelt werden, kann der Verein die Bankdarlehen reduzieren.

Der Aufbau der gesamten Finanzierung besteht also aus mehreren Finanzierungsquellen. Sowohl Eigenkapital, Fördergelder, Bankdarlehen sowie die Xavin-Finanzierung werden genutzt, um die neue Sporthalle Realität werden zu lassen.

 

 

Rückzahlungsplan

Die über Xavin zu finanzierende Summe in Höhe von 300.000 Euro, zuzüglich Zinsen, werden die Sportfreunde folgendermaßen zurückzahlen:

 

 

Jahresüberschuss
Aus dem laufenden Haushalt erzielen die SF Rodgau im vergangenen Jahr 2018 einen Überschuss in Höhe von ca. 40.000 Euro. Der Jahresüberschuss der kommenden Jahre wird zur Rückführung des Darlehens eingesetzt.

 

Einsparungen & Mehreinnahmen
Die Sportfreunde werden durch den Bau der Sportfabrik erhebliche Kosteneinsparungen realisieren. Der Wegfall der Miet- und Energiekosten für die bisherigen Sportstätten wird jährlich ca. 36.000 Euro einsparen.
Eigene Veranstaltungen in der Halle sind mit Mehreinnahmen in Höhe von 5.000 Euro eingeplant.
Durch Beitragserhöhungen sowie einem moderat geplanten Mitgliederzuwachs wird der Verein 15.000 Euro zusätzliche Einnahmen pro Jahr erwirtschaften. Außerdem wird der Verein Mehreinnahmen in Höhe von ca. 18.000 Euro jährlich verbuchen, die zum Großteil durch die Vermietung der neues Halle möglich werden.

 

 

 

Rückführung
Somit stehen den Sportfreunden ca. 100.000 Euro jährlich zur Rückführung der Darlehen zur Verfügung. Der Verein plant das Darlehen bei den Banken innerhalb von 10 Jahren zu 30% zu tilgen. Aus der übrigen Liquidität wird eine Rücklage für die Tilgung der XAVIN Finanzierung gebildet.

Die Zinsen werden den Anlegern jährlich in gleichbleibenden Raten ausbezahlt. Die Sportfreunde planen zudem mit Sondertilgungen im Falle besonders günstiger Haushaltsjahre. So besteht die Möglichkeit, dass ein Teil der Bankdarlehen bereits früher als geplant zurückgeführt wird.

Die Baukosten sowie die Finanzierung der Sportfabrik Rodgau wurden vom Vorstand des Vereins genau ermittelt und geprüft. Die Mitgliederversammlung hat dem Vorstand ohne Gegenstimmen das Vertrauen ausgesprochen und die Freigabe für die Baumaßnahmen erteilt. Dennoch besteht ein gewisses Anlagerisiko, welches bei jedem größeren Bauprojekt zu berücksichtigen ist.
Bei Fragen zur Finanzierung des Projekts sowie der Rückführung der Darlehen, kommen Sie gerne auf den Vorstand (Kontaktdaten rechts) zu, oder schreiben eine Email an das Team von Xavin. Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.

 

Mitgliederentwicklung

Entgegen vieler Veriene in Deutschland haben die SF Rodgau seit mehreren Jahren einen konstanten Mitgliederzuwachs und dadurch stabile Einnahmen. Die Mitglieder verteilen sich auf elf verschiedene Sportabteilungen. Allein in der Abteilung "Tanz" vereinen die Sportfreunde gleich drei verschiedene Tanzdisziplinen, die jedes Tänzerherz höher schlagen lassen.

In den kommenden 2 bis 3 Jahren ist durch das Neubaugebiet in der direkten Nachbarschaft zudem mit einem weiteren Mitgliederzuwachs in dreistelliger Höhe zu rechnen.
Der Verein ist mit seinem vielfältigen Angebot zwar ohnehin schon sehr gefragt. Dennoch wird der Bau der neuen Sportfabrik Rodgau die Attraktivität der Sporftreunde für mögliche Neumitglieder nochmals erheblich steigern.

 

Sportfreunde Rodgau e.V. 1911

Gründungsjahr
1911
Mitglieder
897
Projekt(e)
1

Sportfreunde Rodgau 1911 e.V.

Die Sportfreunde Rodgau können auf eine sehr lange Historie zurück blicken. Schon im Jahr 1911 wurde ein Vorgängerverein in Jügesheim, wo der Verein auch heute noch ansässig ist, gegründet. Mit Kunstradfahren, Einradfahren, Freestyle, Radball, Radtourenfahren, Wanderfahren, Tae Bo, Rückenschule und Gymnastik bot der Radfahrerverein zahlreiche Möglichkeiten für sportliche Betätigung. Seit mehreren Jahren war der Verein für Turnen und Fastnacht – Freundeskreis 2011 Rodgau e. V. kurz FTF Partnerverein geworden. Später verschmolzen beide Vereine zu dem heutigen Sportfreunde Rodgau e.V. Heute bietet der Verein über 10 Sportrubriken zahlreiche Angebote für ca. 1000 Mitglieder.

Ansprechpersonen

Rudi Ott

1. Vorsitzender SF Rodgau

info@sportfreunde-rodgau.de

06106 267 49 49

Bernd Fritscher

2. Vorsitzender

Günter Friedrich

Schatzmeister