Projekte /  Aus Alt mach Neu: Sa...

Altlußheim
Gemeinnützige Organisation

Aus Alt mach Neu: Sanitäre Anlagen und ein Vereinsheim für den TTC (Laufzeit: 3 Jahre)

Finanziert
Zinsen
35.000 €
1.2 %
Tilgung: Zins/Tilgung: Zins jährlich, Tilgung endfällig
Mindestanlagebetrag: 1.000 €
Wichtiger Hinweis:
Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Vermittlung gemäß §2 VermAnlG. Für dieses Angebot besteht keine Prospektpflicht.
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagegesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Letzte Investitionen

vor 3 Jahren
Anonyme Investition
2.000 €
vor 3 Jahren
Anonyme Investition
3.000 €
vor 3 Jahren
Anonyme Investition
10.000 €
Projekt
Zahlen und Daten
Projektstarter
Hermann Hesse sagte einst man solle das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. Unser Vorhaben halten wir zwar nicht für unmöglich, freuen uns aber dennoch einen starken Partner an unserer Seite zu haben. Und vor allem mit allen Unterstützern unseren Verein fit für die Zukunft zu machen.
- Rüdiger Saam , 1. Vorsitzender

 

Das Projekt

Als der TTC Waldhaus-Altlußheim seine Mitglieder befragte, was denn die dringendsten Maßnahmen seien, die der Verein in der nahen Zukunft angehen solle, war die Antwort klar: Die Sanitäranlagen müssen erneuert und ein neues Vereinsheim soll gebaut werden!

Es wird deutlich, dass der Verein mit dem Projekt direkt zwei größere Vorhaben angeht. Für welche es auch entsprechende Fundingziele gibt:

1. Fundingziel: 68.000 Euro - gehen zugunsten der Sanierung der Sanitäranlagen
2. Fundingziel: 98.000 Euro - Differenz geht zugunsten des Baus des Vereinsheims

Die Sanitäranlagen:
Seit dem Bau im Jahr 1970 wurde an den sanitären Anlagen nichts mehr verändert und inzwischen sind sowohl Duschen als auch Toiletten nicht nur optisch mehr als überholt. Auch um der wachsenden Mitgliederzahl gerecht zu werden, soll daher jetzt renoviert werden.

Konkret sind folgende Maßnahmen geplant: Die Herren- und Damenwaschräume werden erneuert und neu unterteilt. Es werden jeweils neue Duschen installiert. Gleiches gilt für die Toiletten, die Heizung, Fenster sowie Fliesen. Überprüft und erneuert werden dabei auch die Wasserleitungen. Viele dieser Arbeiten werden durch Eigenleistungen der Mitglieder unterstützt.

Das Vereinsheim:
Der TTC Waldhaus-Altlußheim beabsichtigt ein neues Vereinsheim als Blockhaus zu errichten. Dabei wird eine Blockhausvariante in Betracht gezogen, da sie einerseits Aufenthalts- und Veranstaltungsräume für die Vereinsmitglieder schafft und andererseits zum Charakter der Tennisanlage passt.

An der Stelle auf der das Blockhaus errichtet werden soll, steht derzeit ein nicht mehr sanierbares Gebäude. Daher sind folgende Maßnahmen geplant: Abriss des bestehenden Gebäudes und Errichtung eines Blockhauses als Bausatz, sowie Bereitstellung von Heizung, Wasser und Elektroanschlüssen. Dabei bieten sich Synergien mit der Sanierungsmaßnahme des Umkleidegebäudes an, welches in direkter Nähe steht.

Was bedeutet das Projekt für den TTC Waldhaus-Altlußheim?

 

Die Sanitäranlagen:
Die in die Jahre gekommenen Waschräume sind seit langer Zeit ein spürbarer Nachteil für die Mitglieder auf der Anlage. Die Erneuerung der sanitären Anlagen erhöht den sportlichen Komfort erheblich und lädt die Sportler und Sportlerinnen demnach zum längeren Verweilen auf der Anlage ein. So zeigt sich das Projekt als wichtige Investition in die Infrastruktur des Vereins.

Das Vereinsheim:
Die Schaffung eines Aufenthalts- und Veranstaltungsraums bietet dem Verein die Möglichkeiten, neben dem Verweilen im Außenbereich der Anlage eine ganze Reihe von gesellschaftlichen Aktivitäten durchzuführen. Damit wird auf der einen Seite das soziale Miteinander gefördert, auf der anderen Seite aber auch die Attraktivität des Vereins für neue Mitglieder deutlich gesteigert. Veranstaltungen wie Mannschaftstreffen, Turnierabschlussfeiern, Mitgliederversammlungen, Vorstandssitzungen und sonstige Feierlichkeiten können direkt auf der Vereinsanlage durchgeführt werden.

 

Was bedeutet eine Anlage in das Projekt?

Eine Anlage in das Projekt ist nicht nur mit einer attraktiven Rendite verbunden. Viel mehr bedeutet sie eine erhebliche Steigerung der Attraktivität des Vereins für Sportbegeisterte. Außerdem stellt Ihre Anlage den ersten Schritt in eine moderne Zukunft des TTC Waldhaus-Altlußheim dar, wovon auch zukünftige Generationen profitieren werden. Dadurch wird nicht nur die Vereinslandschaft gefördert oder der Verein unterstützt, sondern ebenso die Jugend und deren Liebe zum Sport.

Ansprechpersonen

Tobias Ungerer

Team Xavin

tobias@xavin.eu

0711-92537861

Nachhaltigkeit

Finanzierungsplan

Die gesamte Investitionssumme beläuft sich auf knapp 160.000 Euro, wobei rund 98.000 Euro davon über Xavin finanziert werden sollen. Darin inbegriffen sind die Anteile der Sanierung der Sanitäranlagen, als auch des Baus eines neuen Vereinsheims. Das Projekt unterliegt einem Finanzierungszwischenziel von 68.000 Euro, welche in vollem Umfang für die Sanierung der sanitären Anlagen verwendet werden. Finanzierungsvolumen darüber hinaus gehen zugunsten des Vereinsheims. Um dieses umfangreiche Projekt so übersichtlich wie möglich darstellen zu können, werden die Finanzierungspläne beider Maßnahmen getrennt voneinander betrachtet.

Die Sanitäranlagen:
Die Investitionssumme für die Sanierung der Sanitäranlagen des Vereins beträgt rund 80.000 Euro. Zur Unterstützung für die Umsetzung erhält der Verein Fördergelder von der Gemeinde, als auch dem Badischen Sportbund. Insbesondere die Fördergelder des Sportbunds in Höhe von knapp 18.000 Euro werden dabei erst in den nächsten drei Jahren ausgezahlt, weshalb der TTC Waldhaus-Altlußheim die Xavin-Finanzierung als Vorfinanzierung nutzt. Rund 68.000 Euro der 80.000 Euro werden daher für dieses Teilprojekt über Xavin eingesammelt. Die dreijährige Überbrückung durch das Xavin-Darlehen verschafft dem Verein die nötige Planungssicherheit für die weiteren Baumaßnahmen. Die Gesamtsumme teilt sich dabei im Wesentlichen folgendermaßen auf:

• 50.000 Euro reine Xavin-Finanzierung
• 18.000 Euro Zwischenfinanzierung der Fördersumme des Badischen Sportbundes
• 12.000 Euro zugesagte Fördergelder der Gemeinde und bereits eingegangene Spenden

 

 

 

Das Vereinsheim:
Für den Bau des neuen Vereinsheims wird eine Investitionssumme in Höhe von rund 80.000 Euro benötigt. Nach Abzug von Eigenleistungen, Förderungen und sonstigen Kostenreduzierungen des Vereins verbleiben ca. 30.000 Euro, die es über Xavin zu finanzieren gilt. Die Summe teilt sich folgendermaßen auf:

• 10.000 Euro: Bei Dusche / Umkleide durch Eigenleistung gespartes Volumen
• ca. 28.000 Euro - 33.000 Euro: Eigenleistung des Vereins
• ca. 1.500 Euro: Einsparung durch Reduzierung der MWSt
• 30.000 Euro: Xavin Finanzierung
• 5.000 Euro - 8.000 Euro: geplante Förderung und Spenden

 

 

Mittelverwendung

Die über Xavin zu finanzierende Gesamtsumme für das Projekt in Höhe von 98.000 Euro unterteilt sich wie folgt:

 

 

Rückzahlungsplan

Die Sanitäranlagen:
Die zu finanzierende Summe in Höhe von 80.000 Euro sieht eine zweiteilige Rückzahlung vor und verhält sich dabei wie folgt: Die Zwischenfinanzierung der Fördergelder des Badischen Sportbundes in Höhe von 18.000 Euro sind dem Verein bereits zugesichert und werden ihm innerhalb der nächsten drei Jahre zukommen und zur Tilgung des dreijährigen Darlehens verwendet.

Der Betrag von 50.000 Euro wird vom TTC Waldhaus-Altlußheim aus dem laufenden Haushalt angespart und für die Rückführung des zehnjährigen Darlehens verwendet. Der Sportverein finanziert seinen Haushalt größtenteils aus den Mitgliederbeiträgen, sowie durch die Fördergelder, welche ihm für die Platzpflege jährlich zur Verfügung stehen. Dadurch wird es dem Verein ermöglicht, für die Rückführung der Darlehen jährlich eine Rücklage in Höhe von 7.000 Euro zu generieren. Zudem arbeitet der Sportverein kontinuierlich an seinem Zukunftskonzept, weshalb bereits einige Veranstaltungen in Planung sind. Die dadurch erzielten Erlöse werden ebenfalls für die Rückführung des Darlehens verwendet. Der TTC Waldhaus-Altlußheim ist somit zuversichtlich, das Darlehen wie geplant zurückzahlen zu können.

Das Vereinsheim:
Aus der wirtschaftlichen Nutzung des Clubheims erwartet der Verein einen jährlichen Überschuss in Höhe von 4.000 Euro, der die Finanzierung bedienen kann. Die Nutzung sieht Vereinsveranstaltungen vor wie Mannschaftstreffen, Turniere, Vorstandssitzungen, Mitgliederversammlungen und sonstige Clubveranstaltungen. Damit geht der Sportverein von Bewirtungserlösen in Höhe von ca. 2.000 Euro - 3.000 Euro jährlich aus. Weiterhin wird das Clubheim an Mitglieder für private Veranstaltungen zur Vermietung angeboten, wodurch weitere ca. 1.000 Euro generiert werden können.

Mitgliederentwicklung

Der TTC Waldhaus-Altlußheim verzeichnet jährlich steigende Mitgliederzahlen. Während er im Jahr 2018 92 Mitglieder zählte, sind es 2020 bereits 132 Mitglieder. So wird die Beliebtheit des Vereins deutlich, welche durch die Umsetzung des Projekts natürlich weiter angekurbelt werden soll. Der Verein ist demnach zuversichtlich, mit der Sanierung der Sanitäranlagen und dem Bau des neuen Vereinsheims, seine Attraktivität für mögliche Neumitglieder in den kommenden Jahren nochmals deutlich zu steigern und somit ein weiteres Wachstum verzeichnen zu können.

Altlußheim

Mitglieder
132
Gründungsjahr
1978
Projekt(e)
1

Der TTC Waldhaus-Altlußheim

Die Tennisanlage Waldhaus wurde im Jahr 1962 von dem Tennislehrer Otto Kritzer gegründet. Sie war damit eine der ersten Tennisanlagen im Rhein-Neckar-Kreis und bildete somit die Keimzelle für weitere entstandene Vereine in den umliegenden Gemeinden. Im Jahr 1978 wurde dann der Tennis-Turnierclub Waldhaus Altlußheim e.V. als Verein für den Mannschaftssport etabliert. Otto war sehr umtriebig, stets mit Blick in die Zukunft und baute als erster eine freitragende Tennishalle. Im Laufe der Zeit ging die Verantwortung auf seine Söhne Ulrich und Rolf über. Dabei wurde die Tennisanlage privatwirtschaftlich geführt bevor der Verein Ende 2019 die Gemeinnützigkeit erhalten hat und die Tennisanlage nun eigenverantwortlich als TTC Waldhaus Altlußheim e.V. geführt wird.

Idyllisch im Wald zwischen Reilingen und Neulußheim gelegen, lädt die Anlage des TTC Waldhaus-Altlußheim zum Entspannen und Verweilen ein. Den Tennisbegeisterten stehen sechs Freiplätze und drei Hallenplätze zur Verfügung, welche keine Wünsche offen lassen. Über die Sommermonate bietet ein großer Pool Abkühlung für Groß und Klein. Kinder können auf dem Spielplatz mit Schaukel, Rutsche, Sandkasten herumtoben.

Im Mannschaftsbereich ist der Sportverein mit Kindern U10 bis hin zu den Senioren H70+ sehr gut aufgestellt. Die lizensierten Tennistrainer Ulrich Kritzer und Rolf Kritzer – die Söhne von Otto Kritzer – sind die Ansprechpartner mit fundiertem Fachwissen sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene.

Neben dem Leistungstennis legt der TTC Waldhaus-Altlußheim schon immer auch großen Wert darauf, dem Freizeitsport, sowie geselligen Veranstaltungen großen Raum zu geben. Die Spaßturniere im Sommer und Winter in der Halle sind mittlerweile etablierte Veranstaltungen und immer gut besucht.

Ansprechpersonen

Rüdiger Saam

1. Vorsitzender

ruediger.saam@zuerich.de

0170 / 165 61 14